2009  2010  2011  2012  2013  2014  2015  2016  2017  2018  2019  2021  
July    

Ausbau des Stadions steht an erster Stelle

Der FC Lodenhausen will so schnell wie möglich sein Stadion ausbauen. Die Arbeiten laufen bereits. Der Abstieg in die 2. Liga steht bereits fest. In der nächsten Saison ist das Ziel, in der Klasse zu bleiben. Aber in der Vergangenheit musste der FC Lodenhausen sogar in die 1. Liga aufsteigen, was dem Verein allerdings nicht sehr geholfen hat. Dort war man meistens chancenlos. Da Leistungsträger gehalten werden konnten kann der Verein allerdings in eine erfolgreiche Zukunft blicken.

Dienstag, 27. Juli 2021 11:30 Uhr
Madman, Manager „FC Lodenhausen”

"Ohne Holland.....

spielen wir Pokal!" Traurige Gewissheit, Ungläubiges Augenwischen, Achselzucken und Fassungslosigkeit bei allen 3,4 Oranje - Teams. Was passierte hinter den dunklen Nischen summender und orange blinkender niederländischen Server-Stabilo-Baukasten-Regalen? Telegraph befragte Meisje van Electra, Serverine, aus Sicherheitsgründen in Edam: ."Unsere Server hatten sich in der letzten Zeit entmenschlicht und es bestand akute Gefahr dass Robot´s die Macht übernehmen. Input und Output Contrast wurden temporär irrelevant und mittels saveguard Comp. system unavailable aided controlled, because....." ah ja, äh...alles klar. Geht das auch auf Deutsch? "Neen" Gut alles soweit klar. Bleibt uns noch der Tipp: Liebe holländische Mitspieler, beweisst Euch alle im Deutschen Pokal. Denn eins ist klar, dank Klimawandel werden noch viel viel mehr Holländer bald in Deutschland spielen... Ja so sind wir Deutschen. Wir machen aus jedem Mist noch ne Story.

Samstag, 03. August 2019 13:56 Uhr
ausbilderdidi, Manager „-GKA- Magdeburger Fortuna”

Wie weiter

Wie wird sich diese Liga weiterentwickeln? Nach all den vielen Abgängen ist das wohl eine berechtige Frage. Sollte die Liga interessanter gestaltet werden oder liegt es einfach am Zeitgeist?

Dienstag, 14. Mai 2019 14:46 Uhr
sharp, Manager „FC Pickup”

Sensen - Sensation

Dem Telegraph liegen neueste Berichte vor, dass sich ein Totenkopf aus seiner Gruft erhob um neuerdings seinen Geschäften in einem bisher sehr versonnten Clan weiter nachzugehen. Geht es hier um düstere Vorhaben? Vermutlich aber, sieht der Totengräber dort ein grosses Potential. Natürlich müssen dann Aufenthaltsort, wie auch lapidare Dinge wie Essen neu definiert werden müssen. Verließ er doch das dunkle und nun abgesperrte Arial nicht ohne seine ständige Geliebte, die Sense. Alle schwarzen Kerzen sind bereits ausvekauft. Der Sensenmann, anthropomorphe Allegorie des Todes.,geht also einverleibt um. Ob das glücklich macht? Wir wissen es nicht, freuen uns aber bestimmt schon auf den nächsten Halloween. In diesem Sinne viel Glücklichkeit und Spaß, sense fortan nur noch das Gras um dann mit stumpfer Klinge diir dieses und jenes so nit mehr gelinge...Dein Van Helsing.

Montag, 01. April 2019 19:47 Uhr
ausbilderdidi, Manager „-GKA- Magdeburger Fortuna”

Der ATLANTER...

raf am 10.10.2017 als 21 jähriger mit dem Erdenschiff Prometheus aus Atlantis ein und unterzeichnete einen 18 Saison-Vertrag. Nun mit mittlerweile 37, gab er Manager Didi von der Magdeburger Fortuna im Vertrauen bekannt, daß er die nächste Saison als dann 38 jähriger den Verein verlassen wird. Atlanter haben sich alle 18 - 19 Saisons in der Stasis-Kammer auf Atlantis zur Regeneration anzumelden. Der Generator des Mittelfeldes wirkte an bisher 7 GSSL-Meisterschaften mit; bekam in der Zeit nie die Rote Karte und nur 1x Gelb. Das auch nur weil Colonel Dr. Samantha Carter ihn damals etwas doch, sagen wir "ablenkte". 16 Tore Liga und 4 Tore im Pokal bisher - aber er war ja mehr Ballverteiler als Torschütze. Ausbilder Didi dazu: " Atlanter leben 200 Jahre. Wenn er frisch regeneriert zu uns zurück kommt, wird es doch hoffentlich unsere Ligen noch geben. Davon gehe ich mal aus!" Über Nachwuchs angesprochen, schwieg der symphatische Manager ein paar Sekunden und antwortete dann aber " Die Galaxis ist unendlich groß es wird hier und da schon noch paar gute Spieler geben" . Und die manchmal doch Turbulenzen im Spiel? "Ja das sind die Borg" meint er. Aber das ist ein anderer Film...

Samstag, 23. Februar 2019 14:18 Uhr
ausbilderdidi, Manager „-GKA- Magdeburger Fortuna”

Tunier

Am 27.2.18 startet der The Monster Ball-Gaga Cup 91 es sind noch einige Tunierplätze frei... wer Interesse hat kann sich anmelden ....

Dienstag, 13. Februar 2018 07:30 Uhr
batza, Manager „-GKA- FC Havel Monsters”

Brauni - I Will Be Back!

Alle Manager der Goalstar - Gemeinde mussten nun zur Kenntnis nehmen: Eine Legende aus Las-Vegas hat sich nicht verzockt, hört aber dennoch auf! Die Gerüchteküche brodelt nun und es wurde dank investigativer und unermüdlicher Fake-News brand heiss: Manager Brownie, so sein richtiger Deckname, wurde nicht nur mit Geld, sondern auch mit einer phantastischen Gelegenheitsarbeit abgebrieft! Er wird alle Lady Gaga´s Shows direkt und vor Ort betreuen! Das ist jedenfalls ein grösserer Paukenschlag als alle seine letzten wichtigen Siege, bereits in Vertretung errungen. Lady Gaga selbst dazu: " Oh yeah, I like Brownies...." Also dazu mal schon alles Gute. Natürlich werden wir das genau kontrollieren und unseren Gaga - Little Monster Batza hinschicken, um sich ein eigenes Bild zu bilden. 74 Shows, 74 Millionen Dollar. Das Ganze ab Dezember. Und klar, der Brauni muss sich ja vorbereiten. Also hier seine neue Anschrift: 3770 MGM's Park Theater LV. Der Brownie. Yea...she can Lady Gaga hits jackpot! Wir können also nur gespannt sein, wie sie sich auswickelt, äh entwickelt weiter. Dort im fernen Las Vegas. Brownie ist da, Batza ist da. Goalstar, was willst du mehr... ......ausser das neue Vereinsgelände vielleicht? Man weiss es nicht meine Damen und Herren.

Montag, 29. Januar 2018 20:15 Uhr
ausbilderdidi, Manager „-GKA- Magdeburger Fortuna”

Paukenschlag!!! Brauni legt Traineramt nieder

Großes Entsetzen in Las Vegas! Der langjährige Trainer des Vereins legt sein Traineramt nieder. Der Vorstandsvorsitzende des Vereins von Las Vegas United ist fassungslos. Diese Nachricht trift uns alle. Damit haben wir absolut nicht gerechnet. Die Betreuer, das Team und auch die Trainerkollegen sind sprachlos. Teamkapitän Gianluigi Donnarumma fehlen die Worte. "das der Trainer uns verlässt war nicht absehbar" Brauni gab zu Protokoll das er aus persönlichen Gründen den Verein verlassen möchte. Wir wollten unserem Trainer natürlich keine Steine in den Weg legen und lösten seinen noch gültigen Vertrag mit sofortiger Wirkung auf. Wir hoffen natürlich das er uns hin und wieder im Las Vegas Park "besuchen" kommt. Wir wünschen unserem Trainer natürlich alles erdenklich Gute. Brauni fand noch eine paar Worte für seine Trainerkollegen. Ich wünsche euch allen maximale Erfolge in den Wettbewerben. Ein besonderer Dank geht natürlich an alle SGS Mitglieder. Ihr habt mich in den Jahren immer wieder unterstützt. Ihr seid eine tolle Gemeinschaft. Vielleicht sieht man sich eines Tages irgendwo wieder. Macht es gut. euer Brauni

Mittwoch, 10. Januar 2018 12:19 Uhr
Brauni, Manager „-SGS- Las Vegas United”

Sensation!!! FSV-Generation 68 in die Superleaque

Die Sensation ist perfekt. Im vierten Anlauf in Liga1 hat es nun völlig überraschend mit den Aufstieg in die Superleaque geklappt. Doch für die alten 68-Helden wird es in dieser Liga nichts zu holen geben, da fast alle Spieler, sich in einem Alter nahe der Fußballrente befinden. So kann es nur darum gehen diese Spiele zu genießen und den Enkeln irgend wann davon zu berichten. Glückwunsch und genießt die Saison--Der Vostand

Freitag, 01. Dezember 2017 15:27 Uhr
Unioner68, Manager „FSV-Generation 68”

The Monster Ball-Gaga Cup wird 78

zum 78 mal The Monster Ball-Gaga Cup . dank an alle die schon lange diesem tunier die treue halten , aber auch an neue Teilnehmer die immer wieder dazu stoßen . so konnte dieser Cup schon so lange am leben gehalten werden . ich wünsche euch weiter viel spaß im tunier und viel erfolg in den ligen und Pokalspielen . euer batzi

Montag, 27. Februar 2017 04:05 Uhr
batza, Manager „-GKA- FC Havel Monsters”

Tunier

Am 24.3.16 startet der The Monster Ball-Gaga Cup 64 es sind noch einige Tunierplätze frei... wer also Interesse hat kann sich noch anmelden

Sonntag, 13. März 2016 08:05 Uhr
batza, Manager „-GKA- FC Havel Monsters”

Aufstieg und England-Cup...

Mission not Impossible TigerT. So mal wieder die Queen per Nachricht über "Ritter" abgesand ins Holsteinische, den Holsten (eigtl. Holtsaten = „Waldbewohner“) Nun hat das mit der heutigen Zeit wenig zu tun, können sie auch Fussball! Sie rodeten damals einen Wald und ließen einfach-nicht dumm- je 2 Bäume als THORE stehen. So setzte sich auch später der Begriff "THOR" durch. Was soviel bedeutet wie der Donnergott haute ins THOR. Den übrigen Deutschen war der Begriff beim ausrufen jedoch zu lang und machten ein "Tor" daraus. Das muss man einfach wissen, wenn man jetzt die Erfolge der Nordic Power Kickers verstehen will. Also kamen nun besagte Ritter ans Watt, wo Tigert T gerade mal wieder beim Krabbenfischen ward. "How do you do" riefen diese und erbost TigerT zurück... "Ich hau euch auch gleich eine du!" Nachdem dieses kleine Missverständnis aber geklärt werden konnte, einigte man sich darauf, zum 20. England-Cup-Gewinn mal wieder doch die Queen zu besuchen. TigerT meinte noch " So bald schon? Aber da wendeten die Ritter bereits und Twitterten wie die Berittenen. So prägte sich der Begriff "Britten". Ja ich schwöre es. So war´s. Und mancher Gegner in der GSSL sollte nicht denken, das TigerT immer zu den Spielen im Watt is. Watt is?

Montag, 29. Februar 2016 20:49 Uhr
ausbilderdidi, Manager „-GKA- Magdeburger Fortuna”

Pro - Beck´s

Wär hätte das gedacht . Der Fc Becks war ja schon vielen bekannt, doch was jetzt geschah grenzt an ein Wunder. Unsere Bier- trinkende Gemeinde konnte schon des Öfteren mit großen Manschaften mithalten oder sogar dort Tore einploppen. Diese Saison lag der Fokus nun auf dem Gewinn des WC. Zuerst hatte man die ersten beiden Runden Losglück und musste keinen ausgeben. Dann jedoch wurde die Kaffee olé Manschaft von Lady erwartet. .In 2 sehr engen Filtertüten - Spielen, setzte sich der Fc Becks knapp durch. .Im Halbfinale wartete kein geringerer als bereits blau blau Minga, ein Hammerlos . Aber auch dort setzte sich der Fc Becks auf zwei sehr knappen und spannenden Bierdeckeln durch und stand im Finale! Nun kamen echte Promille ins Spiel.. Am Thresen stand es nach 90 min 2 zu 2. Es ging in die Verlängerung! Das ganze Stadion tobte; ganz besonders die VIP Tribüne die komplett mit dem GKA Clan besetzt war. Nach Verlängerung stand es wieder unentschieden 3:3. .Das Elfmeter schießen musste über den Sieger entscheiden !! Am Ende setzte sich der Fc Becks mit 20 Kronkorken zu 19 Kronkorken durch. Es war bisher der grösste Erfolg des Fc Becks . Und das sollte gefeiert werden . Die ganze Nacht wurde Party gemacht: Normalerweise müsste sich der Fc Becks in Fc Wasser umbenennen da der GKA Clan das ganze Bier weg gesoffen hat. Danke nochmal an mein Juns und unser Mädel ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen !!!!!

Sonntag, 28. Februar 2016 18:50 Uhr
dennis, Manager „-GKA- fc becks”

Gut gemauschelt ist...doch verloren

Geschehen anlässlich des Tiger Cup 1998 in Vietnam.Im letzten Gruppenspiel trafen Indonesien und Thailand aufeinander, wobei beide Mannschaften schon für die Halbfinals qualifiziert waren.Die Konstellation führte dazu, dass der Sieger dieser Partie im Halbfinal auf den haushohen Turnierfavoriten Vietnam traf, der Verlierer jedoch gegen Singapore, einen krassen Aussenseiter, spielen durfte.Vor diesem Hintergrund erstaunt es nicht, dass beide Mannschaften wenig Lust auf Angriffe, geschweige den Tore hatten.Nachdem beide Mannschaften zur Pause von Offiziellen mehrmals aufgemuntert wurden, gingen die Indonesier in der 2.Halbzeit zweimal in Führung, was jeweils postwendend durch die Thais mit dem Ausgleich beantwortet wurde.Kurz vor Schluss entschlossen sich die Indonesier das Spiel mit einem Eigentor zu entscheiden.Die Thailänder bekamen dies jedoch mit und stürmten geschlossen nach vorne um das gegnerische Tor zu verteidigen.In der Nachspielzeit gelang es dem indonesischen Torhüter Mursyid Effendi endlich den Ball zu behändigen.Kurzerhand drehte er sich um und hämmerte den Ball zum Entsetzen der Thais ins eigene Tor! Die Gerechtigkeit siegte dann doch noch, denn sowohl Thailand wie auch Indonesien verloren ihre jeweiligen Halbfinals.Beide Nationalmannschaften wurden vom asiatischen Fussballverband wegen „krassem Verstoss gegen die Sportlichkeit“ für 3 Monate gesperrt und mit je US$ 40'000 gebüsst.Zusätzlich wurde der indonesische Torhüter Mursyid Effendi lebenslänglich gesperrt.

Dienstag, 22. Dezember 2015 08:46 Uhr
Ranger, Manager „Green Park Rangers”

Rekord : Sieben Jahre auf falschen Pass

Sind wir doch mal ehrlich. Wer hat es nicht erlebt: in der D-Jugend Kreisliga wird ein C-Jugend Spieler eingesetzt, der kurzerhand auf dem Pass des Kumpels spielt, der ihn am ähnlichsten sieht. Oder ein Neuling spielt mal eben auf dem Pass eines gemeldeten Spielers. Natürlich nur solange, bis sein eigener Pass da ist. Aber ein mulmiges Gefühl hat man dabei schon. Ist aber irgendwie auch egal, in der D-Jugend Kreisliga. Nicht aber in der ersten Liga Ecuadors. Und dennoch schaffte es dort ein Spieler, den vermutlichen Weltrekord im Spielen auf einem fremden Pass aufzustellen. Angel Cheme Ortiz (geboren am 19.11.1981) spielte stolze sieben Jahre unter dem Namen Gonzalo Javier Chila Palma (kurz: Gonzalo Chila). Gonzalo Chila gibt es wirklich. Er und Angel Cheme Ortiz nahmen vor sieben Jahren an einem Probetraining teil. Dummerweise hatte Angel Cheme Ortiz seinen Ausweis vergessen. Kurzerhand registrierte er sich mit dem Ausweis von Gonzalo Chila beim Verband. An dieser Stelle wäre das alles wohl noch irgendwie gerade zu biegen. Aber Angel Cheme Ortiz registrierte fortan auch Reisepass und natürlich vor allem den Spielerpass auf den falschen Namen. Und spielte tatsächlich sieben Jahre lang unter der falschen Identität in der ersten Liga. Bis kürzlich Gonzalo Chila auftauchte… Der Verband sperrte Angel Cheme Ortiz für zwei Jahre. Wenn die Sperre abläuft, ist er neuerdings schon 31. Denn auch das Alter des drei Jahre jüngeren Ginzalo Chila hatte er angenommen. Dumm gelaufen.

Dienstag, 15. Dezember 2015 09:37 Uhr
Ranger, Manager „Green Park Rangers”



GoalStar Manager   |   Impressum